FOSBOS Traunstein

Startseite

PDF-Ausgabe Drucken

Werksbesuch bei BMW in Dingolfing im Rahmen der fpA


Exkursion BMW 2019 Die fachpraktische Ausbildung an der FOS im Wirtschaftszweig bietet den Bezug zur Praxis der gelernten Unterrichtsinhalte nicht nur durch das Praktikum, sondern auch durch die Exkursion in namenhafte, große Betriebe wie in unserem Fall das BMW Group Werk in Dingolfing, sowie die Firma Völkel in Straubing.

Das BMW Group Werk Dingolfing ist das größte Werk des Unternehmens in ganz Europa und beschäftigt derzeit über 18.000 Mitarbeiter. Diese produzieren seit über 50 Jahren 1600 fertige Fahrzeuge pro Tag aus 5 unterschiedlichen Baureihen. In Dingolfing werden unter anderem auch Teiler für andere BMW Werke weltweit hergestellt. Als eines der innovativsten Werke des Unternehmens ist es ständig im Wandel um den Ansprüchen des modernen Fahrzeugmarktes gerecht zu werden und geschäftsfähig zu bleiben. Das Werk in Dingolfing verfügt über ein weites Produktionsspektrum.

Die erste Abteilung die wir im Rahmen unserer Führung besuchen durften war das Presswerk. In diesem sind über 40 Pressen vorhanden die aus Rohplatinen alles vom Tankdeckel bis zur Heckklappe in mehreren automatisierten Arbeitsschritten herstellen. Im Karosseriebau des Werkes werden hier von modernen Industrierobotern die gepressten Blechteile zu Rohkarosserien zusammengesetzt. In dieser Abteilung werden in Kleinserien auch Karosserien für alle Rolls Royce Modelle gefertigt.

In der Lackiererei werden mit neuen Innovationen in der Farbtechnik wie z.B. der neue umweltschonende Lack auf Wasserbasis verwendet, um die Karossen mit mehreren Schichten zu schützen, und alle Fahrzeugteile optisch ansprechend zu machen.

In der Montage werden alle Teile zusammengefügt und ergeben zum Schluss ein ganzes Fahrzeug.

Navigationssystem, Motoren, Bremsleitungen und viele weitere Teile werden von 6.000 Mitarbeitern hier verbunden. Um den reibungslosen Ablauf zu gewähren ist hier die ausgeklügelte Logistik notwendig die alle Teile zum genau richtigen Zeitpunkt und in der richtigen Reihenfolge zuliefert (just in Time, just in Sequence).

In Dingolfing werden außerdem auch im Dynamikzentrum Ersatzteile gelagert und ausgegeben. So werden zahlreiche BMW- und Mini Besitzer versorgt. In Dingolfing werden seit 2013 auch für die I-Reihe (Elektrofahrzeuge) Komponeten gefertigt. Die geschieht auf knapp 2000qm.

Zu Ende der Produktion werden in der Qualitätssicherung alle Fahrzeuge und ihre Funktionen noch einmal überprüft. Das Innovationszentrum in Dingolfing hat die Aufgabe fertige Fahrzeuge mit modernster Computertechnik zu analysieren, und so neue Bauweisen und Verbesserungen an den Fahrzeugen zu entwickeln. Hierbei korrespondiert die Abteilung ständig mit dem Innovationszentrum in München. Die fertig getesteten Fahrzeuge werden dann letztendlich direkt zum Kunden, zu einem Händler, oder international in den Verkauf verbracht.

Im Rahmen unserer Führung durften wir Einblicke in die gesamte Produktion nehmen und so viel über industrielle Prozesse lernen.

Andreas Hackner (11F-W4)

Kontakt

Wasserburger Straße 48
83278 Traunstein
Telefon: 0861 - 209279 0
Fax: 0861 - 209279 499
E-Mail: info@fos-bos-ts.bayern.de
Mo-Do von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Fr von 7:30 Uhr bis 13:30 Uhr
Gesonderte Öffnungszeiten in den Ferien

Suche

Aktuelle Termine

 
Mi, 18.12.2019 08:00 Link
Berufsberatung der Agentur für Arbeit, Fr. Schneider. Bitte Termine im Sekretariat vereinbaren.
Di, 21.01.2020 17:00 Link
Tag der offenen Tür FOSBOS Traunstein
Di, 21.01.2020 19:00 Link
Informationsabend - FOSBOS Traunstein für FOS- und BOS-Schüler
mehr >

Links

 

mehr >

Impressum / Datenschutzerklärung
 
Inhalt verwalten Inhalt verwalten