FOS-BOS Traunstein

Startseite

PDF-Ausgabe Drucken

Exkursion der 13. Klassen Wirtschaft zur Deutschen Bundesbank


Im Rahmen des Volkswirtschaftslehreunterrichts starteten die 13. Klassen der Fachrichtung Wirtschaft am 19. Dezember eine Exkursion zur Deutschen Bundesbank in München sowie der Ludwig-Maximilians-Universität.

Herr Thomas Schneider, Mitarbeiter der Deutschen Bundesbank, aus der Stabsabteilung des Präsidenten, referierte über die europäische Geldpolitik im Zeichen von Finanz- und Staatsschuldenkrise. Dabei gab er einen kurzen Überblick über die Bundesbank im Eurosystem und die Geldpolitik im Allgemeinen. Da diese Themen Lehrplaninhalte der 12. Klasse sind, setzte Herr Schneider den Schwerpunkt seines Vortrags auf die Geldpolitik im Krisenmodus sowie die Bewertung der geldpolitischen Maßnahmen. Zudem ging er auf Fragen der Schülerinnen und Schüler äußerst kompetent. So verwies er auf den umfassenden Wertpapierankauf, dem sog. Quantitative-Easing-Programm und der daraus folgenden Überschussliquidität. Er gab zu Bedenken, dass die Risiken der ultralockeren Geldpolitik zunehmen und das QE-Programm in diesen Ausmaßen nicht erforderlich gewesen wäre. Die Nullzinspolitik des Eurosystems ist angesichts der niedrigen Inflationsraten derzeit angemessen, jedoch sind auch hier deutliche Auswirkungen auf die Profitabilität deutscher Banken, die Rendite von Lebensversicherungen, den Wohnimmobilienmarkt sowie die Politik zu spüren. Abschließend war man sich einig, dass es ohne weitere Strukturreformen und ohne Konsolidierung der Staatsfinanzen in den betroffenen Staaten kein Ende der Krise geben wird, auch wenn in einigen „Problemstaaten“ Fortschritte erkennbar sind. Die Nachhaltigkeit der Europäischen Währungsunion (EWU) ist folglich nur mittels zweier Optionen zu erreichen. Dies kann entweder durch eine sogenannte „Fiskalunion“, also die Übertragung fiskalpolitischer Kompetenzen auf die europäische Ebene, oder „Maastricht 2.0“ geschehen. Letzteres fordert eine Rückkehr zum geltenden Ordnungsrahmen mit Härtung der entscheidenden Schwachstellen.

Nach der Mittagspause gingen wir an die Ludwig-Maximilians-Universität, wo die Schülerinnen und Schüler einen ersten Eindruck von der bevorstehenden Studienzeit erhielten. Zudem besuchten wir die Vorlesung „Grundlagen der Volkswirtschaftslehre I“ bei Herrn Prof. Dr. Oliver Falck im Audimax zum Thema „Gleichgewicht bei vollkommenem Wettbewerb“.  

Zusammenfassend war es für alle ein äußerst lehrreicher Tag.

Josefa Estermann

     

 

Kontakt

Wasserburger Straße 48
83278 Traunstein
Telefon: 0861 - 209279 0
Fax: 0861 - 209279 499
E-Mail: info@fos-bos-ts.bayern.de
Mo-Do von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Fr von 7:30 Uhr bis 13:30 Uhr

Suche

Aktuelle Termine

 
Do, 22.02.2018 Link
Durchführung der Osteraktion
Fr, 23.02.2018 Link
Ausgabe der Halbjahreszeugnisse
Mo, 26.02.2018 Link
Ausgabe der Halbjahreszeugnisse für die Klassen, die am 23.02. inPraktikum waren
mehr >

Links

 

mehr >

Impressum / Datenschutzerklärung
 
Inhalt verwalten Inhalt verwalten