FOS-BOS Traunstein

Startseite

PDF-Ausgabe Drucken

Fluchtursachen bekämpfen, nicht Flüchtlinge!


Großer Erfolg der Afrika-Aktion an der FOS/BOS Traunstein

Unter diesem Motto stand die Afrika-Aktion an der Staatlichen Beruflichen Oberschule Traunstein. Deren Ziel, die Lebensbedingungen der Menschen in Afrika nachhaltig zu verbessern, ist aktueller denn je und sicher die sinnvollste und menschlichste Möglichkeit der Flüchtlingsproblematik zu begegnen. Es macht keinen Sinn, wenn die Länder ausbluten, aus denen die Menschen flüchten, und gerade die Bewohner verlieren, die etwas aus ihrem Leben machen wollen.  Das verschlechtert ihre Lebensbedingungen noch mehr, bis sie sich gezwungen sehen unter unmenschlichsten Bedingungen ihr Heil in der Flucht zu suchen und dabei ihr Leben zu riskieren. Da ist es viel besser ihnen in ihrem Heimatland echte Lebensperspektiven zu eröffnen. Diese Zusammenhänge wurden den Schülerinnen und Schülern der FOS und BOS Traunstein durch den Comboni-Missionar Hans Eigner anhand der Situation im Slum von Nairobi in Kenia nahegebracht, die er aus eigener Erfahrung kennt und mit eindrucksvollen Bildern schildern konnte. Dort wird mit der Afrika-Aktion seit vielen Jahren eine Schulspeisung im Elendsviertel Korogocho unterstützt. Sie ermöglicht es den hungernden und oft elternlosen Kindern die Schule überhaupt zu besuchen und eine Berufsausbildung anzuschließen, so dass sie sich eine befriedigende Existenz aufbauen können.

So motiviert machten sich Schüler und Lehrer daran zu kochen und zu backen und eine fast unglaubliche Vielfalt an Speisen und Getränken vorzubereiten, die dann am Donnerstag, den 9. 3. in allen Pausen den ganzen Tag über verkauft wurden. Im großen Lichthof der Schule wurden Info-Stände zum Projekt mit den Bildern der fröhlich essenden Slumkinder aufgebaut und beschwingte afrikanische Pop-Musik tönte durch den Raum. So entstand beim Essen und Trinken ein Erlebnis von fröhlicher Schulgemeinschaft, in der alle für den guten Zweck zusammenhelfen. Die Begeisterung schlug sich auch im Erlös nieder. Allein der Verkauf erbrachte 2000 Euro! Das war einigen noch nicht genug und sie ergänzten die Einnahmen durch sehr großherzige Geldspenden. So kamen schließlich überwältigende 5000 Euro zusammen!!! Da der Schule im Slum ein auskömmliches Mittagessen nur 7 Cent kostet, kann damit wirklich vielen Kindern geholfen werden eine echte Lebensperspektive in ihrem Land zu finden!

Gerhard Lechner und Andreas Nikol mit dem Lehrerteam Peter Abt, Elisabeth Eschli-Ahne,
Wolfgang Kapferer, Birgit Kendler, Tobias Michalke und Annemarie Schauer

 

Kontakt

Wasserburger Straße 48
83278 Traunstein
Telefon: 0861 - 209279 0
Fax: 0861 - 209279 499
E-Mail: info@fos-bos-ts.bayern.de
Mo-Do von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Fr von 7:30 Uhr bis 13:30 Uhr

Suche

Aktuelle Termine

 
Fr, 27.10.2017 14:00 Link
Tag der Ausbildung
Fr, 02.03.2018 17:00 Link
Volleyballturnier "Late Night" Fr. Mies
Fr, 23.03.2018 06:30 Link
Osterferien 2018
mehr >

Links

 

mehr >

Impressum / Datenschutzerklärung
 
Inhalt verwalten Inhalt verwalten