Berufliche Oberschule Traunstein

http://fos-bos-traunstein.de/index.php?file=artikel/showartikel.php&art_id=161&print=true

Startseite

Daten sind das Gold des 21. Jahrhunderts


Vorträge zur Medienkompetenz an der FOS und BOS

„Die digitale Welle wird kommen. Damit sind enorme Gefahren, aber auch Chancen verbunden“, so begann der Journalist, Blogger und Social-Media-Experte Matthias J. Lange am 21. Oktober in der FOS-BOS. Organisiert wurden die Vorträge von Systembetreuer Gerhard Lechner, finanziert vom Gewerbeverband Traunstein auf Initiative von Stadtmarketing-Geschäftsführer Jürgen Pieperhoff.

Unsere Welt sei derzeit in analog und digital gespalten, informierte der Medienexperte, dabei werden Buchhandel, Tageszeitungen, lineares Fernsehen, aber auch Betriebe, die die Zeichen der Zeit nicht erkennen, auf der Strecke bleiben. In Zukunft werden Waren und Dienstleistungen mehr und mehr digital vertrieben.

Junge Menschen kommunizieren heute in erster Linie über soziale Netzwerke und dies hauptsächlich mobil, via Smartphone, so Lange. Das Handy werde erst in zweiter Linie zum Telefonieren benutzt, es gehe darum „über das Web die Freunde, ja die gesamte eigene Welt immer in der Hosentasche zu haben“. Mit dem Smartphone wird kommuniziert, lässt man sich unterhalten, kauft man ein, betreibt Empfehlungsmarketing, indem Restaurants, Filme, Bücher u.a. bewertet werden.

Schüler müssen heute nicht mehr lernen, wie man digitale Medien einsetzt, geschult werden muss der kritische Blick auf Angebote oder Informationen, die über das Internet an uns herangetragen werden, so der Medienexperten. Lange: „Soziale Netzwerke und die Suchmaschine google möchte ich einbeziehen, liefern uns keine reinen Informationen, sondern sie bedienen lediglich die eigenen Bedürfnisse“. Das heiße Facebook und auch google selektieren ihre Angebote, je nach Daten des Users, über die sie verfügen. Das Handy in der Hosentasche mache uns planbar und ggf. auch manipulierbar, wenn wir persönliche Daten herausgeben. Deshalb rät Lange: „Gebt eure persönlichen Daten nicht preis, glaubt zunächst einmal gar nichts und hinterfragt alles kritisch!“

Konzentriert zuhörende Schüler der FOS-BOS-Traunstein während des Vortrags belegen, dass Matthias Lange auch der Generation Smartphone noch einige Aha-Erlebnisse vermitteln konnte - eine gelungene Veranstaltung in punkto Förderung der Medienkompetenz.

R. Ferrari